Alle Artikel in: Kleinkunst

Milena Bannehr – Kulturverein-Ausstellung im Rathaus Bienenbüttel

Milena Bannehr – Kulturverein-Ausstellung im Rathaus Bienenbüttel vom 25.5. – bis Ende August 2018 Vernissage am Freitag, den 25.5.2018 – 19 Uhr wurde in Celle geboren und lebt in dem kleinen, zum Landkreis Rosche gehörenden, Dorf Probien. Mit ihren 16 Jahren geht sie noch zur Schule und besucht die 10. Klasse des Lessing-Gymnasiums in Uelzen. Das Malen und Zeichnen gehörte schon als kleines Kind zu ihren Lieblingsbeschäftigungen und ist seither längst ein wichtiger Teil ihres Lebens geworden. Der Entschluss vor knapp 3 Jahren ihre Bilder auf der Internetplattform Instagram zu teilen, hat ihr nicht nur Follower eingebracht und eine Möglichkeit geboten, ihre Bilder zu zeigen, sondern auch den nötigen Antrieb gegeben, immer mehr zu malen und sich dabei stetig zu verbessern. Innerhalb dieser Zeit hat sie nun eine Community von mehr als 30.000 Followern aufgebaut. Im vergangenen Jahr konnte man bereits einige Bilder von Milena Bannehr beim Bienenbüttler Kulturradel in Hohenbostel sehen. Neben dem Malen gehört auch das Fotografieren, Schreiben und Lesen zu ihren Hobbys. Ein sehr wichtiger Bestandteil, vor allem während des Malens, ist …

„Der Schimmelreiter“ als multimediale Lesung mit Stefan Hallberg

Am 10.3.2018 um 20 Uhr in Bienenbüttel, Gemeindehaus, Kirchplatz 6 In der Erzählung von Theodor Storm geht es um die spannende Geschichte Hauke Haiens und dessen bewegtem Lebensweg vom Marschbauernsohn und Knecht zum Deichgrafen an der Küste Nordfrieslands.Im April 1888 wurde Storms bekanntestes Werk zum ersten Mal veröffentlicht.Einhundert Jahre später, 1988, machte Stefan Hallberg den Schimmelreiter zu einem Musicalthema.Eine Neuauflage erfährt das Projekt jetzt in einer multimedialen Lesung. 15 Musikstücke, angelegt von Rock bis Ballade, erzählen in der Sprache unserer Zeit, die bewegende Geschichte des Schimmelreiters.In der Rolle des alten Schulmeisters aus der Novelle, stellt Stefan Hallberg als Erzähler die Verbindung zwischen den Musikstücken her, und führt so den roten Faden durch die Aufführung. Mit beeindruckenden Filmszenen und Momentaufnahmen rundet sich das Bild dieser eindrucksvollen Veranstaltung.