Allgemein, Ausstellungen, Regional

DIALOG

Kunst im Bienenbüttler Rathaus

Beim Kulturradeln 2017 konnten Fotos von Knud Junge-Dombrowski und Zeichnungen und Malereien von Katherine Dombrowski bereits einmal in räumlicher Nähe erlebt werden. Waren die beiden Genres damals noch in zwei Gruppen getrennt präsentiert, treten sie bei der Ausstellung im Bienenbüttler Rathaus ab dem 23. Februar in einen Dialog. In einer gemischten Reihe werden Fotografien, Zeichnungen und Malereien in den Gängen des Rathauses zu sehen sein. Auch wenn sie auf den ersten Blick vielleicht sehr unterschiedlich erscheinen, haben sie doch vieles gemeinsam, denn sie sind in einem steten Dialog des Ehepaars entstanden. So waren Fotos oft Vorlagen für Gemaltes, Zeichnungen der Künstlerin schärften den Blick für das Fotografierte und auch im Nachhinein wurde immer wieder viel über Bildausschnitt, Farbigkeit oder Komposition diskutiert, die Bilder entsprechend weiter entwickelt.

Der Dialog findet aber auch in den Bildern selbst statt, denn das Beobachtete gibt nicht immer sofort preis, was die Künstler sich vom Objekt erhoffen. Bei den Zeichnungen werden Darstellungen realer Elemente so kombiniert, dass eine neue Bildaussage entsteht und besonders bei den Fotografien wird oft ein Standortwechsel nötig, um die erwünschte Bildaussage treffen zu können, insofern bestimmen die Objekte selbst ihre Abbildung mit und stehen damit im Dialog mit den Künstlern.

Die Bilder von Katherine Dombrowski haben den Menschen im Raum zum Thema, stellen also seine Beziehung zum Gebauten und der Natur dar. Der Raum ist dabei weniger als funktionaler, sondern vielmehr als ästhetischer Raum zu verstehen und dargestellte Figuren lassen den Betrachter in die Bilder eintauchen und regen zum Nachdenken und Diskutieren an.

Die Fotografien von Knud Junge-Dombrowski dagegen zeigen architektonische Details, die oft nicht mehr zuzuordnen sind, sondern sich eher in farbige Flächen auflösen. Einerseits sind es durch Spiegelungen zerrissene Fassaden und andererseits extreme Ausschnitte, die beim Betrachter viel Platz für eigene Interpretationen lassen.

Besucher des Bienenbüttler Rathauses haben vom 23. Februar bis Ende Mai während der Öffnungszeiten die Gelegenheit mit den Bildern in Dialog zu treten, bei der Vernissage am 23. Februar um 19.00 Uhr wird das Ehepaar Dombrowski natürlich auch für den direkten Dialog anwesend sein. Für musikalische Untermalung der Veranstaltung sorgt der Posaunist Ken Dombrowski.

Share on FacebookShare on Google+